Es geht wieder los. Auf nach Kreta!



Nächsten Freitag geht mein Flug nach Chania. Dort werde ich abends ankommen und eine Nacht im Hotel verbringen. Ich muss am nächsten Morgen noch einige Dinge in Chania erledigen und anschließend geht’s mit dem Bus nach Paleochora. Dort werde ich dann in meiner Wohnung die Schalosien hochfahren, um für die nächsten 6 Monate

16.000 Klicks seit Beginn 2016. Danke!

Wahnsinn, wie sich die Website entwickelt halt. Es ist ja nur ein kleiner Blog und der ist auch noch begrenzt auf den kleinen Ort Paleochora. Vielen Dank an Alle, die sich dafür interessieren und fleißig mitlesen. Auf Facebook folgen mir auch sehr viele von euch und ich möchte euch einfach nur ein fettes „DANKE“ sagen!

Vorfreude ist die schönste Freude!

So oder so ähnlich heißt es wohl. Wobei das bei mir eigentlich garnicht stimmt, denn einmal auf Kreta angekommen empfinde ich noch mehr Glückseligkeit als in der gesamten Vorbereitungszeit! Das können aber wohl nur Leute nachvollziehen, die auch vom Kreta-Virus heimgesucht wurden.
Dieses Jahr geht es am 5. Mai Richtung Kreta und ich werde dort

Unser Kreta-Store ist online!

Freunde der Sonne!
Aus einer kleinen Idee heraus ist ein Projekt erwachsen, das wir in den letzten 7 Monaten entwickelt haben. Wir möchten euch für den Anfang eine übersichtliche Anzahl an Produkten in einem Kreta-Shop anbieten. Wir haben Shirts im Kreta-Design, hochwertige Reproduktionen von Gemälden aus Kreta, die besten Wanderkarten von Anavasi und die No.

Pearl Cavo Beach Bar

Ich bin schon lange zurück im winterlichen Deutschland. Aber damit uns in dieser kalten Zeit wieder etwas warm ums Herz wird, hier einige Bilder der BeachBar „Pearl Cavo“ in Paleochora. Ein toller Spot etwas abseits vom Paleochora gegenüber vom Campingplatz. Ein Ort, in dem früher wilde Partys gefeiert und Legenden geboren wurden. Damals bekannt als

Paleochora Richtung Campingplatz

Heute begeben wir uns etwas abseits vom Ortskern. Wir verlassen Paleochora und gehen in nordöstliche Richtung am Meer entlang. Diese Straße führt Richtung Anidri. Sie führt vorbei an wenigen Häusern, großen Olivenhainen und am Campingplatz von Paleochora.

Außerdem passieren wir die einzige Taverne (Vrisali) auf diesem Weg, ein größeres Areal (Blue Paradiso),  auf dem

Das alte Paleochora – Gaviotika – Γαυιοτικα (2/2)

Wir erkunden die zweite Hälfte des ursprünglichen Paleochora. Ab hier türmen sich die Felsen schon etwas mehr auf und Häuser sind daher teilweise in den Hang gebaut.

Einige größere Hotels befinden sich hier, wie zB „on the rocks“, Haris Studios“,“Yiorgos Apartments“, „Joannas'“ und am Ende das „Aris Hotel“.  Zum Frühstücken eignen sich hier wunderbar

Das alte Paleochora – Gaviotika – Γαυιοτικα (1/2)

Heute beginnen wir unseren Streifzug durch das historische Paleochora – damals auf den Namen ‚Gaviotika‘ getauft. Wir starten, wie immer, am alten Hafen und wandern Richtung Süden bis zum Ende der Halbinsel. Auf der Strecke findet man mehrfach noch alte Überreste von primitiven Unterkünften während der Türkenherrschaft.

In diesem Viertel leben überwiegend die Einheimischen.

Die Lebensader von Paleochora – Mainroad (2/2)

Heute wandern wir weiter über den nördlichen Teil der Hauptstraße (mainroad). Hier finden wir 2 Banken mit Geldautomaten, an denen man jederzeit seine Barkasse auffüllen kann. Die immer noch geltende Begrenzung für Bargeldauszahlungen in Griechenland gilt übrigens nur für Abhebungen von griechischen Konten! Urlauber sind nicht betroffen, da sie in der Regel Geld von ihrem

Die Lebensader von Paleochora – Mainroad (1/2)

Hier spielt das Leben. Es wird gegessen, getrunken und gefeiert.  Alle wichtigen Geschäfte sind hier zu finden. Vom kleinen Supermarkt über den Elektroladen bis hin zum Zweiradmechaniker. Wobei letzterer mein Rad seit 4 Jahren irgendwie am Leben erhält, obwohl es seine Lebensdauer schon längst überschritten hat. Die Mainroad benutzt man bereits, wenn man aus Richtung