Tag 21 – Elafonissi

Sonnige Grüße aus Kreta!
Nachdem ich jetzt erstmals 3 Nächte in der selben Unterkunft war, ziehe ich heute wieder weiter. Die erste Fahrt geht zum Traumstrand Elafonissi! Da allen Berichten zufolge der Strand ab der Mittagszeit überlaufen ist durch Busse und Boote, die reihenweise eintrudeln, fahre ich früh los. Um ca 9:30 Uhr bin ich bereits am Ziel. Eine tolle Strecke! Man möchte alle 500 Meter anhalten und den Ausblick festhalten. Die Strecke ist sehr empfehlenswert:

Beim Strand von Elafonissi wird ja gerne mit Superlativen um sich geworfen und in solchen Fällen bin ich immer ganz vorsichtig und erwarte nicht zuviel. Aber ich muss wirklich sagen… alle Beschreibungen und Lobeshymnen können nicht beschreiben, was man hier sieht. Denn was man mit eigenen Augen hier erfährt ist beinahe unfassbar. Man kann es nicht auf Video bannen oder angemessen in Worte fassen… man muss es einfach selber erleben. Der Strand wirkt wie aus einer anderen Welt, wie ein Paradies. Man möchte sich ein paar Holzpfähle schnappen und sich eine Hütte bauen, in der man den Rest seines Lebens hier verbringen darf. Zu der Uhrzeit sind noch kaum Besucher am Strand und so wirkt alles sehr friedlich und unangetastet. Die vielen bereitgestellten Liegen und Schirme kann man tatsächlich für einen Moment ausblenden. Ich gehe weiter Richtung Westen und mache dort auch einige Aufnahmen. Es wirkt etwas rauher aber nicht weniger faszinierend. Viel Vergnügen beim Ausflug in ein Paradies:

Um 11 Uhr starte ich den Rückzug, denn so langsam kommen die Besuchermassen. Ich fahre weiter die Westküste hoch bis zum Strand Falassama, der mich aber nicht sonderlich beeindruckt. Ist auch kein Wunder, denn Elafonissi wirkt extrem nach!

Ich fahre weiter Richtung Chania und suche mir eine Unterkunft in Platanias. Gar nicht mehr so einfach, denn die Saison hat nun richtig begonnen und einige Hotels sind tatsächlich schon ausgebucht für heute. Ich handle zwar bei einem Top-Hotel den Preis von 60 auf 40€ runter, bin aber dennoch nicht bereit diesen Preis zu zahlen. Auf 35€ lassen sie sich nicht ein. Ich komme woanders unter und beziehe für 35€ ein Apartment. Das war’s für heute! Noch eine Woche liegt vor mir und ich habe mein vorgenommenes Pensum eigentlich jetzt schon durch. Was für ein Luxus! Wo es mich morgen hinzieht, weiß ich nicht. Jetzt beginnt auch langsam die Zeit, um ein Resumee zu ziehen. Außerdem ist dieser Urlaub ja nicht nur eine Lustreise, sondern hat einen bestimmten Grund. Manche kennen ihn bereits, andere werden erstaunt sein. Dazu aber in den nächsten 7 Tagen mehr. Gute Nacht!

(Visited 148 times, 1 visits today)
Facebooktwittertumblr

No Comments

Post a Comment

Translate »