Tag 18 – Kissamos

Guten Morgen Hitze!

Heutiges Ziel ist Kissamos. Es ist nicht sehr weit von Chania entfernt. Ich fahre nicht über die new road, sondern über die Küstenstraße und somit durch Platanias, Maleme und Kolimbari. Als ich in Kissamos ankomme, bin ich irgendwie verwirrt. Der Ort hat seinen „HotSpot“ anscheinend nicht am Wasser, sondern quasi im Zentrum des Dorfes. Ich finde mich mit dem Auto garnicht zurecht, parke an zwei verschiedenen Stellen, was hier garnicht so einfach ist. Zu Fuss gehe ich einige Straßen ab und vermisse irgendwie die Strandpromenade. Hinzu kommt noch, daß man sich heute dank unglaublicher Hitze kaum mehr als 20 Minuten auf der Straße unter offener Sonne aufhalten kann. Mehr als 30 Minuten und man bildet mit dem Asphalt eine homogene Masse. Wahnsinn, wie die Sonne knallt! Ich unternehme noch einige Versuche mit dem Auto, mich dem „Zentrum“ des Ortes anzunähern, ohne Erfolg. Nachdem ich 3 mal den gleichen (und natürlich falschen) Weg fahre, gebe ich auf.

Eigentlich hätte ich von hier aus weiter Richtung Westen (zB Falassama) fahren sollen, entscheide mich aber kurzerhand für das eigentlich morgige Ziel… Paleohora an der Südküste! Fahrten zur südlichen Seite der Insel sind immer interessant und ich überwinde hiermit ungefähr 1000 Höhenmeter. Bei der Fahrt nach Chora Sfakion waren es übrigens bis zu 1200 Meter!

Paleochora… Liebe auf den ersten Blick! Video dazu gibts morgen…

(Visited 37 times, 1 visits today)
Facebooktwittertumblr

No Comments

Post a Comment

Translate »